Vierfachkonsonanten

Kann es 4 gleiche  Konsonantenbuchstaben hintereinander geben?

Nach der neuen Rechtschreibung gibt es ja keine einschränkende Regel mehr, die sich auf das Zusammentreffen gleicher Buchstaben bei Komposita bezieht. Daher sind natürlich auch beim Zusammentreffen von vier gleichen Buchstaben alle zu schreiben (ob mit oder ohne Bindestrich ist [zumindest bei Substantiven] dem Sprachbenutzer überlassen). Anders war das bekanntermaßen nach alter Rechtschreibung. Hier waren die Dudenregeln so formuliert, daß sie sich einigermaßen eindeutig nur aufs Zusammenterffen von drei Buchstaben beziehen ließen. Zumindest bei Vokalbuchstaben lässt sich die alte Regel aber verallgemeinern: Mit Bindestrich das Wort durchkoppeln - also z.B. Nausikaa-Aal. Bei Adjektiven wären wohl auch hier (parallel zu seeerfahren) alle 4 Vokalbuchstaben erhalten geblieben (nausikaaaalig). Bei Konsonantenbuchstaben kann man nach den alten Regeln aber keine eindeutige Antwort geben. Dabei lassen sich auch hierfür Beispiele konstruieren: eine vermüllte Hochgrassteppe wäre ein Müll-Llano, eine mit viel Geröll ein Geröll-Llano. Ob es nach alter Rechtschreibung Mülllano/Gerölllano, Müllano/Geröllano oder doch Müllllano/Geröllllano heißen müsste (weil im zweiten ll dem dritten l ein vierter Buchstabe folgt), bleibt offen. P.S.: Übrigens ließen sich mit kindersprachlich Aa beliebig lange a-Ketten bilden (Nausikaaaaaal)...

11.4.07 22:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen